Lesung mit Jovita Dermota "Van Gogh- Die Briefe"

Frankfurt wird Kulturhauptstadt! Passend zur Ausstellung über einen der berühmtesten Maler der Welt im Städel in Frankfurt, erweitern wir die Darstellung seines fulminanten Bild-Œuvres und erkunden die schillernde, zutiefst zerrissene Persönlichkeit des Visionärs Vincent Van Gogh von einer anderen Seite:

Wir freuen uns, am 24.11.2019 um 11 Uhr im Fritz Rémond Theater eine Koryphäe der deutschen Schauspiel- und Lesekunst bei uns begrüßen zu dürfen.

Mit „VAN GOGH – DIE BRIEFE“ bringt uns Jovita Dermota ein Stück Weltliteratur näher, denn Vincent van Gogh hat nicht nur Bilder geschaf­fen, sondern auch Briefe geschrieben, die bedeut­same autobi­ographis­che Zeugnisse hinter­lassen. Sie sind ein Fenster zur Seele eines Ausnah­mekün­stlers, der mit dem Leben wie mit der Kunst kämpfte, der das Größte wollte und erreichte. Van Gogh war ein höchst schwieriger Mensch, und sein Leben entgleiste ihm mehr als einmal. Doch seine Vision der Kunst, seine Sehnsüchte und Ambitio­nen, seine Gedanken über die Gesellschaft und das menschliche Dasein konnte er mit bestechen­der Klarheit entwick­eln. "VAN GOGH – DIE BRIEFE", ausgewählt und gelesen von der grandiosen Jovita Dermota. Die Schaus­pielerin hat sich durch ein diverses Reper­toire an Lesun­gen einen beachtlichen Namen gemacht und tourt seither durch Deutsch­land und Öster­re­ich.

Werden Sie Teil dieser einmaligen Veranstaltung.

gelesen 156 mal