Freundeskreis

Das "Fritz Rémond Theater" braucht private Förderung

In diesem Jahr blickt das Fritz Rémond Theater auf eine an künstlerischen Höhepunkten reiche 68-jährige Geschichte zurück. Die 1947 als „Kleines Theater im Zoo“ gegründete Bühne ist inzwischen als traditionsreiches Privattheater aus der Frankfurter Kultur Landschaft nicht mehr wegzudenken. Seit der Übernahme durch Herrn Professor Claus Helmer im Jahre 1995 wurde dieses hervorragend geführte Haus immer wieder von führenden Theaterkritikern als herausragende deutschsprachige Bühne gelobt und erhielt viele wichtige Auszeichnungen für Stücke, Inszenierungen und Schauspieler. Zahlreiche nationale Gastspielreisen machen das Fritz Rémond Theater zu einem wichtigen "Kulturbotschafter" der Stadt Frankfurt.

Auch unter wirtschaftlichen Aspekten ist das Fritz Rémond Theater erfolgreich, die Auslastung ist hervorragend, insgesamt kamen in der Spielzeit 2013/2014 ca. 65.000 Zuschauer ins Fritz Rémond Theater.

Trotz dieser Erfolge und des großen Publikumszuspruchs wird die wirtschaftliche Situation des Fritz Rémond Theaters kontinuierlich schwieriger, werden der Arbeit immer engere finanzielle Grenzen gesetzt. Die finanziellen Einschnitte der letzten Jahre, gerade im kulturellen Bereich, machen allerdings nachhaltig deutlich, dass es nicht mehr genügt, wenn ein Theater seine Kraft auf die Vorstellungen konzentriert und jeden Abend sein Bestes gibt, es muss vielmehr darüber hinaus für seinen Erhalt und damit für seine Perspektiven in der Zukunft aktiv werden. In dieser Situation braucht das Fritz Rémond Theater die Unterstützung durch das Publikum, gute Freunde, die das Haus unterstützen - in materieller und ideeller Hinsicht; gute Freunde, die künstlerische Spielräume sichern, ausgewählte Projekte ermöglichen und die Arbeit am Fritz Rémond Theater begleiten: mit Offenheit und Neugierde, mit Engagement und Anteilnahme, auch mit Kritik und Anregungen. Wir möchten dieses traditionsreiche Theater im Zoo vor allem wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken und einer neuen Generation von Zuschauern erschließen. Wir möchten durch ideelle und materielle Unterstützung zum Erhalt dieser wichtigen Bühne beitragen und damit zur Vielfalt der Frankfurter Kultur Landschaft. Vor allem ist uns wichtig, durch Innovation das Theater mit neuem Geist zu erfüllen.

Der Freundeskreis Fritz Rémond Theater bietet Ihnen eine aktive Einbindung in das Theatergeschehen. Wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm und unsere Pläne, laden zu einem lebendigen Dialog mit den Schauspielern, Regisseuren und Professor Claus Helmer und lassen Sie bei den "Endproben“ einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Mitglieder erleben Premieren, feiern mit uns und gestalten die gesellschaftliche Einbindung des Fritz Rémond Theaters in die Frankfurter Kulturszene.