Unser aktuelles Stück

Extrawurst

Tickets kaufen »

 

Herzlich Willkommen im Fritz Rémond Theater

 Aktuelle Nachrichten

Pressestimmen "Extrawurst"

 

Nachdem der Vorverkauf nun einige Wochen läuft, empfehlen wir Ihnen aufgrund der auf ca. 100 Plätze begrenzten Kapazität und der großen Nachfrage, frühzeitig Ihre Karten zu buchen, um sich jetzt schon Ihren Wunschtermin zu sichern. Eine geist- und konfliktreiche Multikulti-Komödie…

 

Das Fritz Rémond Theater öffnet nach der Corona-Zwangspause mit dem bundesweit beliebten Kammerspiel „Extrawurst“ den Vorhang. Und überzeugt auf ganzer Linie….

Das Niveau der Inszenierung aber bleibt oberhalb der Klamotte, obwohl das Stück allerlei Fallstricke bereithält. Weber-Schallauer ist einfach zu erfahren als Regisseur, als dass er sich einfangen ließe. Er hält seine Schauspieler auf dem schmalen Grat zwischen political correctness und gesundem Menschenverstand in der Schwebe: …..

Nach einer Stunde und vierzig Minuten ohne Pause feierte das Publikum die Corona-Recken mit lang anhaltendem und wohlverdientem Applaus.

FAZ 11.09.2020
 

Das Fritz Rémond Theater brät sehr kurzweilig eine „Extrawurst“ im Tennisclub.
 

In Frankfurt soll der satirisch-bissige Rundumblick auf Vorurteile und kulturelle Konflikte unter der Regie von Thomas Weber-Schallauer das Publikum nach der Zwangspause ins Zoogesellschaftshaus locken….

Beim munteren Schlagabtausch mit zeitweise aggressiver Offensive wechseln die Mitspieler die Seiten im Minutentakt. Die eben noch Gleichgesinnten greifen einander kurz darauf heftig an und hauen sich die konträren Meinungen um die Ohren. Treffende Pointen lösen Kalauer ab, der folgende harte Schlag unter die Gürtellinie lässt das Lächeln gefrieren…..

So geht es flott durch die 80 Minuten und ein kurzweiliges Spiel über die Grenzen von Toleranz und Integration. Sieger kann es bei so viel Verkrampfung nur unterhalb des Centre Courts geben…..

FR 17:10
 

Was da dem Publikum mit „Extrawurst“ geboten wurde war vom Feinsten, nämlich eine  geistreiche Multi-Kulti-Komödie voller Konflikte, in der Gutmenschen ebenso entlarvt werden wie „Political – Correctness– Menschen“   oder solche, die Stammtisch-Parolen verkünden….

Regisseur Thomas Weber-Schallauer baut das Spiel  so  geschickt auf, dass es nie zum Klamauk verkommt. 

Flott und unterhaltsam vergeht die Zeit ohne Pause im Flug. Die Protagonisten mimen die Charaktere, die gezeigt werden sollen, alle ohne Ausnahme hervorragend.
Mit langem Schlussapplaus wird das Ensemble dann auch belohnt, und das Publikum ging amüsiert, aber auch ein wenig nachdenklich nach Hause.

Frankfurt Live

Die aktuelle Situation

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Liebe Freunde des Fritz Rémond Theaters im Zoo,

endlich ist es wieder soweit – nach einer halbjährigen Zwangspause – dürfen wir wieder für Sie spielen, und freuen uns riesig darauf, allerdings unter erschwerten Bedingungen. So ist zum Beispiel die Saalkapazität aufgrund der Abstands- und Hygieneverordnung auf ca. 100 Zuschauer begrenzt.

Es gilt, Abstandsregeln und Hygienevorschriften einzuhalten, um Vertrauen zu schaffen, damit das Theater für Sie und unsere Schauspieler auch weiterhin ein guter Ort der Begegnung bleibt.

Am 10. September 2020 haben wir Premiere mit dem Stück „Extrawurst“. In einer Inszenierung von Thomas Weber-Schallauer sehen Sie: Silvia Maleen, Giovanni Arvaneh, Pascal Simon Grote, Christopher Krieg und Lutz Reichert.

 

Die Theaterkasse ist wieder für Sie geöffnet.

Den Onlineverkauf finden Sie unter dem folgenden Link: Onlinekarten

Online können wegen der geltenden Corona-Auflagen nur 2 Karten gebucht werden.

Wenn Sie 1 oder 3 und mehr Karten wünschen, kontaktieren. Sie bitte unsere Kasse.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ihr

Claus Helmer

Unser Hygienekonzept

Allgemeines

Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Besucherliste zu führen. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, bei Kartenreservierung Ihren Namen und Ihre Telefonnummer bzw. eine E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Diese Liste löschen wir unmittelbar nach der vorgeschriebenen Aufbewahrungspflicht.

 

Falls Sie Ihre Karten an jemand anderen abtreten, bitten Sie diese Person sich am Einlass zu melden. Wir werden die Anwesenheitsliste dann entsprechend aktualisieren.

Halten Sie bitte mindestens 1,50 Meter Abstand zu anderen Menschen um Sie herum und achten Sie auf die Nies- und Hustenetikette. Bei Anzeichen von Krankheit verzichten Sie bitte auf einen Besuch des Theaters.

Am Eingang und im Haus stehen Desinfektionsspender für die Hände bereit, die Sie kontaktlos bedienen können.

Alle neuralgischen Punkte bzw. Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden regelmäßig gründlich gereinigt und desinfiziert. Über diese Weisungen und Empfehlungen sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informiert.

Mund-Nasen-Bedeckung
Innerhalb des Theatergebäudes ist es vorgeschrieben, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Wenn Sie Ihren Sitzplatz im Theatersaal eingenommen haben, dürfen Sie diese abnehmen. Sobald Sie Ihren Sitzplatz verlassen, muss die Mund-Nasen-Bedeckung wieder getragen werden. Bitte niesen bzw. husten Sie in die Armbeuge.

Vorverkauf
Der Vorverkauf für „Extrawurst“ hat bereits begonnen. Karten können telefonisch, per E-Mail, oder an der Kasse gebucht werden. Telefonisch erreichen Sie uns von Montag bis Samstag von 11.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag von 14:00 bis 18:00 Uhr, E-Mails werden regelmäßig bearbeitet. Bei telefonischer Buchung können Sie sich die Karten gegen einen Unkostenbeitrag von € 3,00 € zusenden lassen oder wie gehabt die Karten an der Kasse abholen. Bitte ausreichend Zeit einplanen.

Platzvergabe

Aufgrund der gültigen Abstandsregeln können derzeit nur ca. 100 Zuschauer das Fritz Rémond Theater besuchen. Bitte setzen Sie sich ausschließlich auf die auf Ihren Karten vermerkte Plätze und folgen Sie ggf. den Vorgaben des Einlasspersonals.

Sollten Sie in einer zusammengehörenden Gruppe von maximal zehn Personen einen gemeinsamen Theaterbesuch planen, so können Sie auch in dieser Gruppe zusammen platziert werden.

Einlass
Einlassbeginn ist 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung, um ausreichend Abstand zwischen den Besuchern gewährleisten zu können.

Garderobe
Aufgrund der geltenden Regelungen können wir leider keine Garderobe anbieten. Bitte nehmen Sie Ihre Mäntel und Jacken mit auf die Sitzplätze.

Sanitäre Einrichtungen
Bitte beachten Sie auch beim Aufsuchen der Toiletten die Mindestabstände; Bodenmarkierungen helfen Ihnen dabei. An den Waschbecken finden Sie Seife zur gründlichen Reinigung Ihrer Hände, außerdem einen Desinfektionsspender und Einmalhandtücher aus Papier. Eine Anleitung zum richtigen Händewaschen in Zeiten von Corona hängt aus. Die Toiletten und Türklinken werden vor der Gebäudeöffnung und während der laufenden Vorstellung desinfiziert.

Foyerbar

Leider müssen wir diese unter den gegebenen Umständen geschlossen halten.

 

Klimaanlage

Die Klimaanlage funktioniert nach dem Zuluft-Abluftprinzip, das heißt, es wird frische Luft in den Raum eingeblasen und die verbrauchte Luft wird wieder abgesaugt.

Pause
Alle Veranstaltungen finden in der aktuellen Situation ohne Pause statt.

Stand: 19. August 2020

Wir freuen uns ab 10.09. wieder für Sie spielen zu dürfen

„Extrawurst“ gehört zu den wichtigsten neuen Stücken der kommenden Spielzeit!